Spielberichte

Northern Lions vs. RFC Exils Hamburg​

Northern Lions vs. RFC Exils Hamburg

Northern Lions halten den Kontakt zur Spitze im Rugby

Den Kontakt zur Tabellenspitze in der Regionalliga Nord haben die Spieler der Northern Lions halten können. Bei herrlichem Wetter im Vareler Waldstadion konnten die Spieler des FC Rastede und des SC Varel gegen die Spielgemeinschaft RFC Exiles Hamburg und Hamburger SV einen 28:6-Heimsieg erringen.
Erneut mit kleinem Kader angetreten mussten die Northern Lions schon in der 3. Spielminute einen 0:3-Rückstand nach einem Straftritt hinnehmen. Es dauerte allerdings nur bis zur 10. Minute bis Spielertrainer Claas Ammermann einen Versuch zum 5:3 erzielte. Giorgi Mikiashvilli gelang mit einem Kick in der 15. Minute das 8:3 und Giorgi Dedalamazashvilli erzielte mit einem Versuch sogar die 13:3-Führung.
Die Hanseaten verkürzten in der 23. Minute zwar auf 13:6, doch gelang es Michael Budde 1 Minute vor der Halbzeit das 18:6 zu legen. In der Halbzeitpause wurden die signifikanten Fehler der Lions angesprochen und in der zweiten Halbzeit sollte alles besser werden. Das Spiel blieb zwar intensiv, aber die klaren Chancen wurden immer wieder durch Fangfehler und weniger gute Kicks vergeben. Das schnelle Spiel das die Northern Lions auszeichnet kam erst nach 1 Stunde Spielzeit zu seiner Wirkung. Felix Brummel legte in der 61. und Birger Ammermann in der 63. Minute je einen Versuch zum Endstand von 28:6.
Zu bemängeln waren viele technische Fehler und mangelnde Ausbeute bei den Erhöhungskicks. So ließen die Northern Lions allein 11 Punkte bei den Kicks liegen, was sich bei noch knapperem Spielstand durchaus rächen könnte. Die körperlich überlegenen Hansestädter verlangten den Lions aber auch sehr viel ab. Der umsichtige Schiedsrichter Matt Duff aus Osnabrück konnte nach dem Abpfiff eine insgesamt faire Partie ohne Zeitstrafen beenden. Das Ergebnis ist auch in der Höhe verdient für die Lions ausgefallen. Spielertrainer Claas Ammermann hofft dass sich in den nächsten 3 Wochen einige Rekonvaleszenten wieder einfinden werden und damit ein breiterer Kader zur Verfügung steht. Erst am 21.10.steht das nächste Spiel an. Gegen die Mannschaft vom FC St. Pauli erhoffen die Lions eine gute Zuschauerkulisse in Rastede am Köttersweg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.